vom Huhn

Seit Ende September 2019 leben unsere Hühner auf dem Galgenbuck. Zurzeit sind es 50 Hühner, einige Hähne und circa 40 Junghühner und Hähne. Wir füttern die Tiere mit Resten aus der Gemüse- und Getreideproduktion, Keimgetreie, sowie mit Molke aus unserer Milchverarbeitung. Und jetzt noch mit wenig zugekauftem Mehl.

 

Da nach den Demeter-Richtlinien immer auch die Brüderhähne aufgezogen werden, können wir bald Poulets in unseren Läden und Pots anbieten. Diese werden als ganzes Tier verkauft.

Am Lebensende wird jedes Huhn ein Suppenhuhn.

 

Die Herde lebt in Freilandhaltung. Im Auslauf sind viele Hecken, Bäume und ein Misthaufen. Dort suchen sich die Tiere einen Teil ihrer Nahrung selbst.

Das Ziel sind Zweinutzungs-Rassehühner und ihre Gebrauchskreuzungen. Australorps, Barnevelder, Marans, Schwedische Blumenhühner...Diese Brüten wir oder die Hühner selber aus und ziehen sie von Anfang an mit Herdenkontakt auf.

Um ab Stalleröffnung auch Eier zu haben, kauften wir im Septemper 20 Hybridhühner. Spitzhauben, Sebrights und andere schöne, ausgefallene Hühner und Hähne sind auch in der Herde.

Ein Huhn beginnt mit circa 5 Monaten Eier zu legen.

Wir wollen insgesamt 50-60 Hühner und Hähne halten.

Die Eier verkaufen wir in unseren beiden Hofläden in Rheinau.